Dienstag, 2. April 2013

Ritter spielen



... oder Fingerspitzen peelen, das ist Ansichtssache ;-)
Osterhasi hat einen Papp-Ritterhelm gebracht. Und Mutti hat mit dicken Nadeln ein Kettenhemd gestrickt, aus Paketband in rechten Maschen, hinten ein wenig länger als vorn.
Da der kleine Ritter keinen Knappen hat, der ihm in die Klamotten/Kostüme hilft, hatte das Kettenhemd einen (etwas zu) offenherzigen Ausschnitt, den ich heute mit ein paar gehäkelten festen Maschen noch etwas verkleinert habe. Mit Silberspray für Textilien hat das Paketband-Hemd eben noch ein bisschen Glanz bekommen.
Das Verstricken von quitschegrünem Mohair-Garn meines Vokuhila-Pullis (Zwischenstand: Vorder- und Rückenteil sowie ein Ärmel sind so gut wie fertig) ist nach dieser Paketband-Plackerei eine flauschige Wohltat für die Fingerchen, das steht fest.
Wer heute an welchen tollen Projekten arbeitet sieht man auf dem creadienstagsblog.




Kommentare:

  1. ist notiert für das nächste Ritterkostüm... kann man ja auch üfr Große stricken ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Eine unglaubliche Idee mal wieder! Ich bring dir morgen Pflegebalsam für die Hände mit! :o)
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  3. Entzückend! Wunderbare Idee und schöne Ausführung. Das wäre was für mein kleines, Ritter-verrücktes Patenkind – ist schon notiert.
    :-)))
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich bin immer wieder baff über Deine genialen kreativen Ideen.
    Toll!!!

    LG CaroLotte

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Idee !!! Viele liebe Grüsse, Helga, die letztens mal aus einem Fahrradschlauch einen Topflappen gestrickt hat :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das ist SO eine süße Idee!!! Meine Tochter LIEBT Ritterspielen, das muss ich nachmachen. Toll!
    LG Jessica

    AntwortenLöschen