Dienstag, 29. Oktober 2013

Haeklet Zpagetti Kaengekurv

Ist das Dänisch? Ich hab keine Ahnung! Und google Übersetzer ist und bleibt ein Kracher!


Ich hab eine Zpagetti-Surf-Runde bei Pinterest gedreht und bin dabei auf diese tolle Hängeaufbewahrung vom dänischen (?) Blog sohosten gestoßen.
Bis auf das geknüpfte Einkaufsnetz habe ich aus meiner wunderschönen Zpagetti-Garnolle noch nix gemacht, aber jetzt: Die immer größere Ausmaße annehmende SchalLoopTuch-Kollektion muss irgendwie im Zaum gehalten werden.
Damit man/frau/kind/besuch auf der Bank im Flur überhaupt noch sitzen kann und nicht erst 12-17 Strick- und Tuchwaren wegräumen muss, finden die Halswärmer du jour im Zpagetti-Utensilo ihren Platz. Superpraktisch UND das Ding ist richtig flugs gehäkelt.


Der Flur ist der dunkelste Platz in der ganzen Wohnung, deshalb das Utensilo noch ein- bzw. zweimal draußen bei Tageslicht. Das Zpagetti-Garn (Geschenk von BuxSen) ist knallrot-weiß geringelt.



Die Form gefällt mir gut, ich überlege aber, ob ich das Utensilo nicht noch ein bisschen größer haben möchte. Das wäre kein großes Problem, ich müsste einfach ein paar Runden wieder aufmachen und neu häkeln. Zpagetti-Garn ist da ja ganz dankbar. Mal abwarten, wie sich das Hängeutensilo im Alltag bewährt.

Grundsätzlich habe ich oben am "Eingriffsloch" mit einer Luftmaschenkette angefangen und dann eine Runde Halbe Stäbchen gehäkelt. Alle Runden werden mit Kettmaschen geschlossen und zum Start einer Runde habe ich zwei Luftmaschen als Stäbchenersatz gehäkelt. In den nächsten Runden habe ich ordentlich Maschen zugenommen und irgendwann eine Hin- und eine Rückreihe gehäkelt (die Runde also nicht geschlossen), um so eine bauchige Tropfenform zu bekommen. Dann habe ich wieder Runden gehäkelt, irgendwann dann nur noch in jede zweite Masche der Vorreihe, bis ich das Utensilo schließen konnte. Für den Griff hatte ich mir zu Beginn der Luftmaschenkette ca. 1 Meter Faden hängen lassen, eine kurze Luftmaschenkette gehäkelt und diese dann mit festen Maschen umhäkelt.

Wer sich jetzt fragt, warum ich das Sonntag angekündigte Zpagetti-Häkel-Ding schon heute zeige, dem sei gesagt, Dienstag ist der neue Donnerstag und für Donnerstag hätt ich da schon was anderes vorbereitet :-) Also, ab mit Haeklet Zpagetti Kaengekurv zum creadienstag! Und zur Häkelliebe!

P.S.: Die Arbeiten an der Cordjacke sind noch nicht besonders weit fortgeschritten. Ich arbeite dran...

Kommentare:

  1. Ach wie cool! Das ist ja spitze! Ich glaub das brauch ich auch! ;-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein super Idee! Ich stelle mir gerade unsere Flurwand mit lauter Beuteln vor! Dann würden endlich mal die ganzen Mützen einen Platz finden!

    Lieben Gruß
    Franzi

    AntwortenLöschen
  3. Juhuuuu die Auflösung : )
    Sieht ja total spitze aus!!!
    Dienstag ist der neue Donnerstag *hihi dann bin ich ja mal gespannt was du tolles für Donnerstag hast
    Lieben Gruß, GAbi

    AntwortenLöschen
  4. Ist ja witzig... Ein Zpagetti-Utensilo ist bei mir auch in Planung. Aber in etwas anderer Form. Respekt, dass du das Körbchen mit ausgestrecktem Arm halten kannst. Als ich im Laden mal eine große Rolle Textilgarn in die Hand nahm, war ich ziemlich baff, wie schwer das Zeug ist. Es sieht jedenfalls klasse aus und ist bestimmt überaus praktisch als Schal/Mützenaufbewahrung im Flur. Das Rot-Weiß gefällt mir seeeehr!!! Toll, toll, toll! ;-)) Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  5. Also die Idee klau ich Dir glaube ich. Das sieht ja nicht nur super aus, sondern wirkt, als hätten wir selbst mit 3 Damen die Möglichkeit die neue Ordnung einzuhalten. Die angesprochene Halswärmerkollektion hätten wir glücklicherweise bereits im Angebot da kämen also keine Extrakosten auf mich zu.......

    AntwortenLöschen
  6. Hey, das ist genau das was ich für unser Garderobenkleinteilzeugs suche. Genial, danke!!! Und schön ist's auch noch geworden!
    Lieben Gruß von
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. Super! Ob mein Rest Zpagetti dafür wohl noch reicht?
    Schicken Abend heute!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  8. Spaghetti-Garn? Häh? Das habe ich ja noch nie gehört... toll was man aus Spaghetti alles machen kann! Z.B. schöne Aufbewahrungshängekörbchen wie Deines! Ich würde es aufgrund seiner schönen rotweißen Ringel glaube ich als Weihnachtliches Geschenkband verwenden ;-)
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, so ne Rolle ist dick, ist noch mehr als genug für Geschenkband vorrätig!
      LG, kik

      Löschen
  9. Perfekt! :o) könnte ich auch seeehr gut gebrauchen! *hihi*
    liebe Grüße, Gesine

    AntwortenLöschen
  10. Dein Utensilo ist wirklich super gelungen. Ich kenne die dänische (bin mir da auch nicht sicher) Anleitung auch - und bin kläglich daran gescheitert.
    Liebe Grüße von Steffi

    AntwortenLöschen